SCRUM DAS AGILE FRAMEWORK - dswin. Framework_de.pdf · SCRUM DAS AGILE FRAMEWORK FRANK WINTER In a

download SCRUM DAS AGILE FRAMEWORK - dswin. Framework_de.pdf · SCRUM DAS AGILE FRAMEWORK FRANK WINTER In a

of 95

  • date post

    11-Feb-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of SCRUM DAS AGILE FRAMEWORK - dswin. Framework_de.pdf · SCRUM DAS AGILE FRAMEWORK FRANK WINTER In a

SCRUMDAS AGILE FRAMEWORK

FRANK WINTER

In a Nutshell

Frank Winter

Scrum Master/

Projektmanager

Page 2 FRANK WINTER

DOCUMENT CONTROL

Security level

Company

Department PMO

Author Frank Winter

Reviewed by Date DD / MM / YYYY

Approved by Date DD / MM / YYYY

Version Date Change Comment By

1.0 25.10.2016 New F.Winter

1.1 07.01.2017 Add Translation F.Winter

Page 3

AGENDA

FRANK WINTER

Scrum Framework Scrum Rollen Scrum Meetings

Scrum Artefacts Team Setup / building (new )

Others Continious Integration

123

45

67

Das Agile Scrum Framework1

FRANK WINTER

Page 5 FRANK WINTER

1. DAS AGILE SCRUM FRAMEWORK

Page 6

1. Individuen und Interaktionen sind wichtiger als Prozesse und Werkzeuge2. Funktionierende Software ist wichtiger als umfassende Dokumentation3. Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber ist wichtiger als Vertragsverhandlung4. Reagieren auf Vernderung ist wichtiger als das Befolgen eines Plans

Die vier Leitstze des Agilen Manifest

FRANK WINTER

THE AGILE SCRUM FRAMEWORK

Page 7

Wir folgen diesen Prinzipien:

1. Unsere hchste Prioritt ist es,den Kunden durch frhe und kontinuierliche Auslieferungwertvoller Software zufrieden zu stellen.

2. Heie Anforderungsnderungen selbst sptin der Entwicklung willkommen. Agile Prozesse nutzen Vernderungen zum Wettbewerbsvorteil des Kunden.

3. Liefere funktionierende Softwareregelmig innerhalb weniger Wochen oder Monate undbevorzuge dabei die krzere Zeitspanne.

4. Fachexperten und Entwickler mssen whrend des Projektestglich zusammenarbeiten.

Prinzipien hinter dem Agilen Manifest

FRANK WINTER

DAS AGILE SCRUM FRAMEWORK

Page 8

Wir folgen diesen Prinzipien:

5. Errichte Projekte rund um motivierte Individuen. Gib ihnen das Umfeld und die Untersttzung, die sie bentigen und vertraue darauf, dass sie die Aufgabe erledigen.

6. Die effizienteste und effektivste Methode, Informationen an und innerhalb eines Entwicklungsteams zu bermitteln, ist im Gesprch von Angesicht zu Angesicht.

7. Funktionierende Software ist das wichtigste Fortschrittsma. 8. Agile Prozesse frdern nachhaltige Entwicklung. Die Auftraggeber, Entwickler und

Benutzer sollten ein gleichmiges Tempo auf unbegrenzte Zeit halten knnen.

Prinzipien hinter dem Agilen Manifest

FRANK WINTER

DAS AGILE SCRUM FRAMEWORK

Page 9

Wir folgen diesen Prinzipien:

9. Stndiges Augenmerk auf technische Exzellenz und gutes Design frdert Agilitt. 10. Einfachheit -- die Kunst, die Menge nicht getaner Arbeit zu maximieren -- ist essenziell. 11. Die besten Architekturen, Anforderungen und Entwrfe entstehen durch

selbstorganisierte Teams. 12. In regelmigen Abstnden reflektiert das Team, wie es effektiver werden kann und

passt sein Verhalten entsprechend an.

Prinzipien hinter dem Agilen Manifest

FRANK WINTER

DAS AGILE SCRUM FRAMEWORK

Scrum Rollen2

FRANK WINTER

Page 11

Die wichtigsten Beteiligten

FRANK WINTER

Pigs and Chickens Product Owner Team Scrum Master Stakeholders & Users

SCRUM ROLLEN

Page 12

In Scrum werden direkt am Proze beteiligte Personen Pigs (Schweine) genannt, Auenstehende heien Chickens (Hhner). Das hat seinem Ursprung in einem englischen Witz. Jeder Scrum-Jnger kennt ihn Ihr auch in Krze,

Der Witz klingt bersetzt ins Deutsche nicht mehr so pointiert, daher im Original:

Pigs and Chickens

FRANK WINTER

SCRUM ROLLEN

Page 13

A chicken and a pig were brainstorming... Chicken: Let's start a restaurant! Pig: What would we call it? Chicken: Ham 'n' Eggs! Pig: No thanks. I'd be committed, but you'd only be involved!

Pigs and Chickens

FRANK WINTER

SCRUM ROLLEN

Page 14

Kleine Wortkunde to be committed to something

hinter etwas stehen

sich dafr einsetzen, etwas zu tun to be involved in/with something

an etwas beteiligt sein mit etwas befat sein mit etwas beschftigt sein

Pigs and Chickens

FRANK WINTER

SCRUM ROLES

Page 15

Product Owner

FRANK WINTER

Product Owner (PO) ist der Vertreter des Kunden

Definiert die Funktionen des Produkts

Entscheidet das Release-Datum und Inhalt

Priorisiert Features nach Marktwert

Ist Verantwortlich fr die Rentabilitt des Produkts

Akzeptiert oder lehnt work items ab

SCRUM ROLES

Page 16

Immer, wenn Software entwickelt wird - egal ob im Kundenprojekt oder fr ein Standardprodukt -gibt es einen Auftraggeber, der die fachliche Sicht vertritt, Anforderungen stellt und die sptere

Umsetzung seiner Wnsche im Hinblick auf Funktionalitt, Benutzbarkeit (Usability), Performanz und Qualitt beurteilt.

In Scrum ist das der Product Owner.

Product Owner

FRANK WINTER

SCRUM ROLES

Page 17

Aufgaben und Verantwortlichkeiten des Product Owners

Pflege des Product Backlogs vertritt die fachliche Auftraggeberseite und somit smtliche Stakeholders

priorisiert die Product Backlog Items so, da der Business Value des Produkts maximal wird und die Mglichkeit frher Releases von Kernfunktionalitt besteht, um einen schnellen Return on Investment zu erreichen

wohnt nach Mglichkeit den Daily Scrums bei, um sich (passiv) zu informieren

steht fr Rckfragen des Teams bereit

Product Owner

FRANK WINTER

SCRUM ROLES

Page 18

Aufgaben und Verantwortlichkeiten des Product Owners

Manchmal wird der Product Owner im Jargon auch scherzhaft als SCN (single chokable neck) bezeichnet, um klar (und berhaupt nicht scherzhaft) herauszustellen: Er trgt die Verantwortung dafr, da die richtigen Anforderungen im Product Backlog stehen und da sie in einer sinnvollen Reihenfolge abgearbeitet werden. Dadurch hat er mageblichen Einflu auf das Arbeitsergebnis und ist, so gesehen, wirklich die eine Person, deren "Hals gewrgt wird", wenn das Team - gem Vorgabe - Mist produziert.

Product Owner

FRANK WINTER

SCRUM ROLES

Page 19

Was der Product Owner NICHT tut

Rolle des Chefs fr das Team bernehmen

Daily Scrums moderieren oder ungefragt dort reden

Whrend des Sprints den Sprint Backlog beeinflussen (Zusatzanforderungen, Streichung von Aufgaben etc.)

im Projekt als Team Member (z.B. Entwickler, Software-Architekt) mitarbeiten (Interessenkonflikt!)

versuchen, gleichzeitig den ScrumMaster zu mimen (Interessenkonflikt!)

seine Aufgabe nur zu Beginn und am Ende der Sprints wahrnehmen

Product Owner

FRANK WINTER

SCRUM ROLES

Page 20

Mu der Product Owner ein Manager oder Vorgesetzter sein?

Wer so viel Verantwortung trgt, mu doch mindestens Abteilungsleiter oder gar Vorstand sein. Es wre auch praktisch, wenn das Projekt-Team ihm direkt disziplinarisch unterstellt wre, damit er besser seine Anweisungen geben kann.

Product Owner

FRANK WINTER

SCRUM ROLES

Page 21

Mu der Product Owner ein Manager oder Vorgesetzter sein?

Richtig?

Falsch!

Der Product Owner darf ein Manager sein, aber notwendig ist das nicht, sofern er in der Lage ist, die Auftraggeberseite fachlich kompetent zu vertreten und das Product Backlog so zu gestalten, da das Team daraus die Funktionalitt machen kann, welche dem Auftrag gerecht wird. Manchmal ist es sogar hinderlich, wenn die Team Members einen Vorgesetzten als Product Owner haben, weil sie sich dadurch in ihren Kompetenzen eingeschrnkt fhlen knnten. Wie auch immer: Im Scrum-Projekt erteilt der Product Owner dem Team keine direkten Anweisungen - sonst greift der ScrumMaster ein.

Product Owner

FRANK WINTER

SCRUM ROLES

Page 22

Team

FRANK WINTER

5-9 Entwickler incl. Tester

Selbstorganisierende, High-Performance-Team

Produziert ein gewinn bringendes Produkt Arbeitet Gemeinsam und teilt sich die

Verantwortung

Cross functional team

SCRUM ROLES

Page 23

Merkmale und Eigenschaften eines Scrum-Teams besteht aus fnf bis zehn Personen (ideal sind sieben) grere Gruppen werden in mehrere unabhngige, aber miteinander kommunizierende Teams aufgeteilt

(Scrum of Scrum /SAFe)

ist interdisziplinr zusammengesetzt (Entwickler, Architekten, Tester, technische Redakteure), wenn von Vorteil - und das ist meistens der Fall

ist sein eigener Manager (Self-Organisation)

Team

FRANK WINTER

SCRUM ROLES

Page 24

Merkmale und Eigenschaften eines Scrum-Teams Entscheidet selbstndig ber das Zerlegen von Requirements (Epics, Stories) in Tasks und deren

Verteilung an einzelne Mitglieder (Erstellung des Sprint Backlog aus dem aktuell anstehenden Teil des Product Backlog)

Trifft sich tglich zum Daily Scrum, in dem die Team Members einander jeweils einen kurzen Statusbericht liefern (Nur fr sich)

Liefert nach jedem Sprint ein Increment of Potentially Shippable Functionality ab und prsentiert dieses im Sprint Review Meeting

Jedes Team Mitglied kennt das Big Picture des Projekts

Jedes Team Mitglied aktualisiert tglich die Restaufwnde seiner Tasks im Sprint Backlog

Team

FRANK WINTER

SCRUM ROLES

Page 25

Was ein Scrum-Team NICHT tut Fachkonzepte schreiben - dafr gibt es das Product Backlog des Product Owner