Windows 7 und Windows Server 2008 (R2) Deployment : inkl ... Windows 7 und Windows Server 2008 (R2)...

Click here to load reader

  • date post

    04-Aug-2020
  • Category

    Documents

  • view

    7
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of Windows 7 und Windows Server 2008 (R2) Deployment : inkl ... Windows 7 und Windows Server 2008 (R2)...

  • redmonds

  • Windows 7 und Windows Server 2008 R2: Deployment redmondfs

    Inhaltsverzeichnis

    1 Grundlegendes zur Installation von Windows 7 und Windows Server 2008 R2 7

    1.1 Grundsätzlicher Installationsablauf 7

    1.2 Aufbau von WIM-Dateien 7 1.3 Was ist Windows PE? 9

    1.4 Bootvorgang von Windows PE 3.0 10

    2 Unbeaufsichtigte Installation - Überblick 13

    3 Überlegungen zur automatisierten Betriebssystem-Installation , 15

    4 Aktivierung von Windows 7 und Office 2010 17

    4.1 Volumenaktivierung mit MAK (Multiple Activation Keys) 17 4.2 Volumenaktivierung mit einem Key Management Server (KMS) 17

    Ablauf der Volumenaktivierung 17 Konfiguration eines KMS-Hosts 18 Firewall 20

    Softwarelizenzierungsdienst 20 4.3 Kontrolle der Aktivierung über die GUI 20 4.4 Kontrolle der Aktivierung mit slmgr.vbs 22 4.5 Hinzufügen von Office 2010-Product Keys zu einem KMS-Host 24 4.6 Office 2010-MAK Keys 25 4.7 VAMT 2.0 (Volume Activation Management Tool) 25

    5 Windows Automated Installation Kit (WAIK) 2.0 29

    5.1 WAIK-Installation 29

    5.2 Erstellen einer Antwortdatei mithilfe von Windows System Image Manager (SIM) 30

    Konfiguration von Windows-Einstellungen 33 Automatische Auswahl eines Images aus mehreren Katalogdateien 35 Lokales Administratorkonto aktivieren 35

    TCP/IP-Einstellungen festlegen 36 PC-Namen und Zeitzone festlegen 36 PC zu einer Domäne hinzufügen 37 Internet-Explorer-Einstellungen konfigurieren 37 Überprüfung und Speicherung der Antwortdatei 38

    5.3 Durchführen der unbeaufsichtigten Installation 38 5.4 Das imageX-Tool 38 5.5 Erstellen benutzerdefinierter Windows-Images mit DISM 40 5.6 oscdimg 43

    6 Erstellen eines verteilbaren Windows 7-lmages 45

    6.1 Erstellen einer startbaren Windows PE 3.0-CD 45

    6.2 Erstellung des Images und Speichern in einer Netzwerkfreigabe 46 6.3 So stellen Sie ein benutzerdefiniertes Abbild von einer Netzwerkfreigabe bereit 47

    7 User State Migration Tool 4.0 49

    8 Windows-Bereitstellungsdienste (Windows Deployment Services, WDS) 55

    8.1 WDS-Betriebsmodi von Windows Server 2008 R2 55

    8.2 Ablauf eines PXE-Bootvorgangs 56 8.3 Grundlegende Konfiguration 57

    Voraussetzungen 57 Schritt 1 - Installation der Windows Deployment Services 57 Schritt 2 - Konfiguration der Windows Deployment Services 60 Schritt 3 - Startabbilder (Boot Images) hinzufügen 66 Schritt 4 - Abbildgruppen für Installationsabbilder erzeugen 69 Schritt 5 - Installationsabbilder hinzufügen 69 Schritt 6 - Erstellen einer Antwortdatei für den WDS-Client 70

    Schritt 7 - Installationsabbilder mit Antwortdatei automatisieren 71

    Schritt 8 - Namensschema für neue PCs festlegen 72 Schritt 9 - Client prestagen (optional) 73 Schritt 10 - Überprüfen der Konfiguration des WDS-Servers 76 Ablauf einer automatisierten Installation aus Client-Sicht 83

    8.4 Dynamic Driver Provisioning (Windows Server 2008 R2) 85 8.5 Einspielen modifizierter Images (Aufzeichnungsstartabbilder, engl. Capture-Images)... 96

    © Mag. Christian Zahler, Stand: August 2011 1

  • redmonds Windows 7 und Windows Server 2008 R2: Deployment 8.6 Suchstartabbilder (Discover Images) 104 8.7 Multicast Transmission 105

    9 Microsoft Deployment Toolkit (MDT) 2010 Update 1 111

    9.1 Grundlagen 111 9.2 Schritt 1 - Basisinstallation von MDT 2010 113

    9.3 Schritt 2 - Erstellung eines Deployment Share 113 9.4 Schritt 3 - Hinzufügen von Betriebssystem-Images (Windows 7/Windows Server 2008 R2) von einer Betriebssystem-DVD 118 9.5 Schritt 4 - Hinzufügen von Anwendungen 124

    Silent Install-Parameter für gängige Anwendungen 124

    Beispiel 1: Word Viewer 125

    Beispiel 2: Virtual PC Additions 128 Beispiel 3: SCCM 2007 Advanced Client 128 Beispiel 4: Office 2007/2010 130

    Anpassungs- und Wartungstools 134 9.6 Schritt 5 - Spezielle Treiber hinzufügen ("Driver Injection") 139 9.7 Schritt 6 - Mufti Language Packages hinzufügen 141 9.8 Schritt 7 - Tasksequenz erstellen 143

    10 Lite Touch-Installation (LTI) 153

    10.1 Schritt 1 - Konfiguration der Verteiiungsfreigabe 153 10.2 Schritt 2 - Update des Deployment Shares 154 10.3 Schritt 3 - Durchführen einer LiteTouch-lnstallation 158

    10.4 Hinzufügen des aufgezeichneten Images zum MDT 166

    11 Datenbankbasierendes vollautomatisches Deployment mit MDT 2010 169

    11.1 Neue Datenbank anlegen 169 11.2 Datenbankregeln erzeugen 171 11.3 Computer in der Datenbank anlegen 178 11.4 Rolle konfigurieren 179 11.5 Deployment Share aktualisieren 180 11.6 LTI-Installation testen 180

    11.7 Aktualisierung eines Windows XP-Computers auf Windows 7 (Neuinstallation) 181

    12 Nachträgliche Image-Aufzeichnung eines Produktivcomputers mit MDT 2010 185

    13 System Center Configuration Manager 2007 SP2 bzw. R3 189

    13.1 Installation von SCCM 2007 SP2 189

    Phase 1 - Vorbereitung der Domäne 189 Phase 2 - Eigentliche Installation von SCCM 2007 SP2 194 Phase 4 - Installation der ConfigMgr-Integrationstools von MDT 2010 205

    13.2 Konfiguration 207

    Schritt 1 - Systemrollen konfigurieren 207 Schritt 2 - Absender konfigurieren 212

    Schritt 3 - Grenze (engl. Boundary) für den SCCM-Standort konfigurieren 213 Schritt 4 - Verwaltungspunkt aktivieren 215

    Schritt 5 - Konfiguration der Clientagents 216 Schritt 6 - Veröffentlichung von Standortinformationen 224

    Schritt 7 - BITS für Verteilungspunkt aktivieren 225 Schritt 8 - Laufwerk für Speicherung von Paketen konfigurieren 226 Schritt 9 - Softwareupdatepunkt-Komponente konfigurieren 227 Schritt 10 - Ermittlungsmethoden 228

    13.3 Erweiterung auf SCCM 2007 R3 234 13.4 Right Click Tools 237 13.5 Vorbereiten der Clients 238

    Aktivierung der Clientpushinstallation 238

    Durchführung der Clientpushinstallation 240 13.6 Softwareverteilung mit SCCM 246

    Schritt 1 - Erstellung eines neuen Softwarepakets 247 Schritt 2 - Paket in den Softwareverteilungspunkt kopieren 251

    Schritt 3 - Programm dem Paket hinzufügen 253 Schritt 4 - Softwareankündigung erstellen 257

    Schritt 5 - Softwareinstallation aus Client-Sicht 261

    13.7 Überwachung der Softwareausrollung 262

    2 © Mag. Christian Zahler, Stand: August 2011

  • Windows 7 und Windows Server 2008 R2: Deployment redmondts Paketzuweisung auf den Verteilungspunkt kontrollieren 262

    Status der Paketausrollung kontrollieren 263 13.8 Software Updates 265

    Schritt 1 - Softwareupdatepunkt 265 Schritt 2 - Softwareupdateclient-Agent konfigurieren 266 Schritt 3 - Softwarebereitstellungsvorlage erstellen 266 Schritt 4 - Softwareupdates kontrollieren und bereitstellen 268 Schritt 5 - System Center Updates Publisher 2011 (SCUP) 270

    13.9 Zero-Touch-Betriebssysteminstallation mit SCCM 2007 R3 SP2 271 Schritt 1 - PXE-Dienstpunkt 271 Schritt 2 - Betriebssystemabbild hinzufügen 273 Schritt 3 - Betriebssysteminstallationspaket hinzufügen 273 Schritt 4 - SCCM 2007 Advanced-Client-Softwarepaket vorbereiten 274 Schritt 5 - Tasksequenz erstellen 276

    Schritt 6 - Tasksequenz ankündigen 281

    14 Erstellen von Images mit Drittanbieter-Tools („Klonen") 285

    14.1 Vorbereiten einer Windows 7-lnstallation zum Klonen 286

    14.2 Offline-Imaging 287 14.3 Online-Imaging 288 14.4 Deployment 289

    © Mag. Christian Zahler, Stand: August 2011 3