Making ideas happen - Start-up Förderung in OÖ .2 | 10 JAHRE TECH2B „Making ideas happen“,

download Making ideas happen - Start-up Förderung in OÖ .2 | 10 JAHRE TECH2B „Making ideas happen“,

of 38

  • date post

    31-Jul-2018
  • Category

    Documents

  • view

    214
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Making ideas happen - Start-up Förderung in OÖ .2 | 10 JAHRE TECH2B „Making ideas happen“,

  • 10 Jahre tech2b

    Die Verwirklichung von Ideen / 2002 bis 201210

    JAHRE TECH2B

    . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . .

    . . .

    E IN RCKBL ICK

    Making ideashappen

  • 10 Jahre tech2b

    Die Verwirklichung von Ideen / 2002 bis 2012

    Making ideashappen

  • 2 | 10 JAHRE TECH2B

    Making ideas happen, das ist unsere Mission. Der Inkubator tech2b war selbst vor ber 10 Jahren so eine Idee. Es begann eine Reise ins Ungewisse, als sich tech2b auf den Weg machte, wie sein Klientel es heute noch tut als Start-up. Diese Pionierarbeit war beseelt von dem Willen, etwas zu leis-ten und von der Fhigkeit zur Begeisterung. Alles Attribute, die bis heute Grundlage jedes erfolgreichen Hightech Start-ups sind.

    Unser erarbeitetes Wissen und das Gefhl fr die Start-up Szene in Ober-sterreich sind heute nach 10 Jahren unsere Strke. Wir verfgen ber die professionellen Strukturen, die unseren Grndungsbetrieben Raum zur Entfaltung groartiger Ideen bieten. Wir sind Wegbegleiter von visionren Menschen, drfen ihnen Wurzeln geben und haben heute die Prozesse und Programme, um ihnen auch Flgel zu verleihen. Das ist durchaus wortwrt-lich zu nehmen. Unsere Start-ups haben in Obersterreich ihre Homebase, doch ihre Mrkte sind in aller Welt. Die Verlngerung des AplusB-Pro-grammes bis 2017 ist Besttigung fr die gute Arbeit des letzten Jahrzehnts und zugleich Auftrag weiter dran zu bleiben. Wir ruhen uns daher nicht auf unseren Lorbeeren aus, sondern sind zum Beispiel mittels Business Design Thinking dabei, die Verbindung von Industrial Design und Ingenieurwissen-schaften zu erweitern, unser Netzwerk auszubauen und mit dem industriell/wirtschaftlichen Umfeld weitere Kooperationen anzubieten.

    Es erfllt mich mit Freude ein Team zu leiten, das nicht vergessen hat woher es kommt und genau wei, wohin es geht.

    Ihr

    Mag. (FH) Markus Costabiei, MBA, CMCGeschftsfhrung tech2b Bundessprecher sterreichisches Inkubatorennetzwerk AplusB

    Sehr geehrte Freundinnen und Freunde von tech2b,

    Mag. (FH) Markus Costabiei, MBA, CMC

  • 10 JAHRE TECH2B | 3

    Talente aus den Hightech-Branchen entscheiden sich vermehrt fr die Selbststndigkeit und grnden ihr eigenes Start-up. Damit dieser Schritt in Obersterreich passiert und damit das groe Potenzial aus diesen Grndungen langfristig zum Wohl unseres Bundeslandes ausgeschpft wird, werden die JungunternehmerInnen in der schwierigen Anfangsphase vom Hightech-Inkubator tech2b begleitet. Dieser hat bereits 76 Unternehmen, die zusammen mehr als 300 Beschftigte zhlen, bei der Grndung untersttzt.

    Damit leistet das Team des Hightech-Inkubators einen wichtigen Beitrag zum aktuellen Erfolg des Wirtschaftsstandortes Obersterreich und noch wichtiger zur knftigen Positionierung als wettbewerbsfhige Region im Herzen Europas.

    Dabei muss tech2b jedoch nicht alleine handeln, sondern hat ein engmaschiges Netzwerk an Partnern von der Johannes Kepler Universitt ber die Fach-hochschulen bis hin zu aueruniversitren Forschungseinrichtungen zur Verfgung.

    Seit drei Jahren sucht tech2b in Zusammenarbeit mit seinen Partnern alljhr-lich die besten Ideen Obersterreichs und zeichnet sie mit dem EDISON-Award aus. Ein Blick auf die Sieger der vergangenen Jahre und ihre beachtliche Ent-wicklung zeigt: Gute Ideen sind bei tech2b bestens aufgehoben auch in den kommenden zehn Jahren.

    Dr. Josef PhringerLandeshauptmann

    KommR Viktor SiglWirtschaftslandesrat

    Innovative Start-ups von heute sind unsere erfolgreichen Hightech-Unternehmen von morgen

  • 4 10 JAHRE TECH2B

    EDISON, BIZ TRAIN & CO

    teCh2B geht mIt

    2 mItarBe Iter/ Innen

    oPerat IV an Den

    Start unD BegInnt

    gle ICh mIt ZWeI

    Start-uP ProJeKten

    Se Ine oPerat IVe

    tt IgKe It:

    anagnoSt ICS unD

    mInDBreeZe.

    DaS BerufSBIlD

    grnDungSBerater In

    WIrD SChrfer

    geZe IChnet unD

    BerarBe Itet.

    Zat In leoBen

    Startet alS

    6 . aPluSB-Zentrum

    teCh2B SChrft Se In

    InterneS Prof Il unD

    Baut Se In team auf

    5 mItarBe Iter/ Innen

    auS.

    Der VergaBeBe Irat

    g IBt S ICh neue

    StruKturen. eS

    WerDen neue

    Kr Iter Ien entWICKelt,

    WIe man Den

    InnoVat IonS graD

    unD D Ie Ber leBenS-

    ChanCe Von Start-

    uPS BeSSer meSSen

    Kann.

    In Sterre ICh gehen

    WeItere InKuBatoren

    an Den Start: DaS BCCS

    SalZBurg, aCCent In

    n IeDerSterre ICh unD

    V-Start In VorarlBerg.

    DamIt umfaSSt DaS

    aPluSB-netZWerK mIt

    nunmehr neun Zentren

    naheZu alle Sterre I -

    Ch ISChen unIVerS It-

    ten, Zahlre IChe fh S ,

    forSChungSe Inr ICh-

    tungen unD runD 150

    Pr IVate unternehmen.

    DaS BmVIt

    BeSChl IeSSt D Ie

    f InanZ Ierung Von

    WeIteren 5 Jahren

    fr teCh2B.

    2002 2004 2006

    2003 20072005

    2. PHASE

    9 ZENTREN

    START

    6 ZENTREN

  • 10 JAHRE TECH2B 5

    Der InKuBat IonS-

    ProZeSS WIrD

    re-DeS IgneD

    DaS B2e

    (BuS IneSS to

    eXCellenCe)

    Programm SChl IeSSt

    D Ie lCKe In Der

    WeIterf InanZ Ierung

    naCh Der grnDung.

    D Ie entWICKlung DeS

    maSSgeSChneIDerten

    Qual If IZ IerungS-

    ProgrammS namenS

    B IZtra In BegInnt.

    aPluSB 2 .0 WIrD Vom

    BmVIt BeWIll Igt, Da-

    mIt ISt D Ie f InanZ Ie-

    rung Von teCh2B fr

    WeItere fnf Jahre

    geS IChert.

    enDe 2012 Betrgt

    Der PerSonalStanD

    Von teCh2B 13 mIt-

    arBe Iter/ Innen unD

    WIrD WeIter aufge-

    StoCKt.

    Start DeS BuS IneSS

    angelS InVeStment

    CluB (a ICo) In oBer-

    Sterre ICh.

    teCh2B KonZIP Iert

    Den IDeenWettBeWerB

    eD ISon unD Startet

    Den erSten DurCh-

    lauf 2010

    Der Internat Ional

    InCuBator hagenBerg

    ( I Ih ) WIrD gegrnDet

    unD B Ietet e Ine

    IntereSSante

    alternat IVe fr

    It-ProJeKte.

    oBerSterre ICh

    BeKommt Den

    h IghteChfonDS.

    DamIt Steht Start-

    uPS erStmalS

    r IS IKoKaPItal Zur

    Verfgung.

    20122008 2010

    2009 2011

    APLUSB

    2.0

    50.

    START-UP

  • 6 10 JAHRE TECH2B

    Das Institut fr Unternehmensgrndung und Unter-nehmensentwicklung der Johannes Kepler Univer-sitt Linz ist seit seiner Grndung offizieller Aus-bildungspartner von tech2b. Wir wnschen unserem oberster reichischen Hightech-Inkubator und seinen Mitarbeiter Innen alles Gute zum 10-Jahres-Jubilum und freuen uns auf die Weiterfhrung unserer engen und guten Zusammenarbeit.

    Ich wnsche tech2b ein Umfeld, das wie ein Unter-nehmen agiert. Unternehmen sind dort erfolgreich, wo auch andere erfolgreich agieren.

    Ich wnsche mir, dass tech2b groen Freiraum bekommt, um mit dem aufge-bauten Know-how noch mehr Grnder-Innen gewinnen zu knnen. Tech2b kann zu einem ganz groen Player werden. Es kann seine Trmpfe ausspielen.

    UNIV.-PROF. DR. NORBERT KAILER

    INST ITUTSVORSTAND FR UNTERNEHMENSGRNDUNG JKU

    PROF. (FH) DI DR. OTMAR HGLINGER

    EHEMALIGER UAR GESCHFTSFHRER HEUTE FH PROFESSOR

    HERBERT MAYRHOFER

    TRAINER UND BEGLEITER VON TECH2B

    Ich wnsche tech2b frs Jubilums-jahr zehn weitere spannende Jahre.

    DR. DOROTHEA STURN

    EHEMALS T IG HEUTE GESCHFTSFHRERIN VON FWF

  • 10 JAHRE TECH2B | 7

    10 Jahre tech2b reichen nicht. Ich wnsche mir weitere 10 Jahre Zusammenarbeit, in denen wir gemeinsam spannende Projekte, Gedanken und den Spirit in Obersterreich festigen und weiterbringen knnen.

    Ich wnsche tech2b, dass die Idee, unternehmerisch ttig zu sein, zu einem Kulturgut wird. In einem Land, in dem Unternehmertum nicht immer dieses hohe Ansehen geniet, hat Obersterreich bewiesen, dass es groartige UnternehmerInnen hervorbringen kann.

    Ich wnsche mir, dass die Entwick-lung der letzten 10 Jahre fortgesetzt wird. Tech2b hat einen ganzheit-lichen Zugang gefunden, der neben der Grndung auch die Nachfolge-finanzierung im Fokus hat. Es ist sehr visionr angelegt und hat ein gutes Umfeld kreiert.

    MAG. SILVIA LAIMGRUBER

    FFG

    DI BERGHOLD BAYER

    EHEMALIGER GESCHFTSFHRER TMG

    DI DR. KIRSTEN TANGEMANN

    GESCHFTSFHRERIN QUADRIS CONSULTING

    Gemeinsam mit der WKO Obersterreich untersttzt und begleitet tech2b seit 10 Jahren technologieorientierte Unterneh-mensgrndungen. Dazu gratuliere ich ganz herzlich und freue mich auf viele weitere Projekte im Sinne der Frderung der akademischen Startup-Szene.

    KOMMR DR. RUDOLF TRAUNER

    PRSIDENT DER WKO OBERSTERREICH

    www.fotoweinwurm.at

  • 8 | 10 JAHRE TECH2B

    Es war einmal in Lissabon

    Mrz 2000, Lissabon: Groes Gedrnge unter den Staats- und Regierungschefs der EU im Plenarsaal. Gespannte Nervositt liegt in der Luft. Die EU ist im Wettbewerb der Regionen ins Hintertreffen geraten. Den USA konnte die unumstrittene Nummer eins im Bereich der Informationstechnologie nicht streitig gemacht werden. Bei Online-Diensten bauen die Ver-einigten Staaten whrend des Clinton-Booms ihre Machtposition eindrucksvoll aus. Zudem haben sich zum asiatischen Hightech Player, Japan, schon lngst Sdkorea und China dazugesellt. Chinas Strategie-wechsel, weg von Billigprodukten der Low-Tech, oder Textilbranche hin zu einem fhrenden Forschungs- und Entwicklungsstandort fr Hochtechnologie konn-te das Regime fast blitzartig umsetzen. Europa blieb auen vor.

    Die alte Dame Europa im Hintertreffen. Dazu drcken Reformstau und eine beralterte Be-vlkerung auf die Dynamik. Nur mehr in einzelnen Branchen, wie dem Werkstoff- oder Automobilsektor,

    2000Im mrZ BeSChl IeSSt D Ie eu D Ie l ISSaBonner StrategI